Kategorien
Allgemein

Wassersport und Naturschutz rücksichtsvoll vereinen: Ratgeber

Wassersport und Naturschutz rücksichtsvoll vereinen: Ratgeber

 

 

Gerade zur schönen warmen Jahreszeit ist Wassersport eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung. Allerdings gibt es hier immer wieder Probleme mit dem Naturschutz. Warum können sich die Menschen nicht einfach an die umweltschonenden Richtlinien halten? Wo sind die größten Probleme? In diesem Beitrag möchten wir ein paar Tipps rund um den rücksichtsvollen Umgang mit der Natur beim Wassersport vermitteln.

 

Das größte Ärgernis in den letzten Jahren waren lauter Party-Boote voller Betrunkener, die auf den Seen und Flüssen gegrölt haben. Gerade in naturbelassenen Gebieten ist das natürlich kein schöner Anblick. Zum einen werden die Tiere verschreckt und zum anderen fühlen sich die Urlauber nicht mehr wohl. Diese Partyboote mit lauter Musik und viel Alkohol sind inzwischen vielen Menschen ein Ärgernis. Wenn dies so weitergeht, wird sich dieses „Problem“ aber relativ schnell von alleine lösen.

 

Dann wird es wohl für Musik und Alkohol früher oder später strenge Auflagen, Richtlinien und Verbote geben, so dass wieder Ruhe für Natur und Mensch herrscht. In extremen Situation natürlich durch aus ein probates Mittel. Wir würden allerdings dafür appellieren, dass jeder Mensch, der Zeit auf dem Wasser verbringt, einfach rücksichtsvoll mit seiner Umgebung umgeht. Dann muss es auch nicht zu Verboten kommen. Gut ausgerüstet macht Wassersport ruhig und alleine auch viel mehr Spaß. Nützliche Ausrüstung für den Wassersport kannst du zum Beispiel bei Eigengewässer finden.

 

Stand-Up-Paddler sorgen häufig für Ärger am Gewässer

 

Auch beim Stand-Up-Paddling, einem relativ neuen Trendthema in Sachen Wassersport, bemerken viele Menschen an und auf dem Wasser, dass sich diese Freizeitsportler häufig nicht so gut mit der Natur verhalten. Sie werfen Müll ins Wasser, sind ebenfalls laut und so weiter und sofort. Besonders kritisch ist es, wenn sie sich und andere in Gefahr bringen und ihr Sup-Board gar nicht richtig lenken können. Dann ist sowohl der Fahrer als auch die Umwelt gefährdet.

 

Selbst wenn nur aus Versehen ins Schilf gefahren wird, kann dabei zum Beispiel das Nest eines Wasservogels zerstört werden. Hier muss einfach Vorsicht herrschen und genau aus diesem Grund sind die Sup-Verbote in manchen Gewässern auch zurecht angebracht. Dass die Natur nur zum Freizeitspaß leiden muss, das kann natürlich nicht der Fall sein. Angeln zählt zwar nicht direkt zum Wassersport, ist aber natürlich ein Hobby direkt am blauen Nass.

 

Hier ist ein schonender, rücksichtsvoller Umgang mit der Natur ebenfalls sehr wichtig. Angeln mit lebendem Köderfisch ist zum Glück seit einigen Jahren in vielen Regionen nicht mehr erlaubt. Grundsätzlich ist dringlichst davon abzuraten. Angeln zum Verzehr der Fische kann natürlich umweltfreundlich sein, wenn die Fische richtig betäubt und artgerecht getötet werden. Bei dem Thema Catch and Release gibt es aber kontroverse Diskussion. Ein umweltbewusster Lebensstil lohnt sich auch bei Sport an und im Wasser.

 

Catch and Release beim Angeln: Tierquälerei?

 

Manche Leute sagen, das ist sinnlose Tierquälerei nur zum Spaß des Anglers. Wenn der Fisch einfach grundlos für ein Foto geangelt und dann wieder hereingeworfen wird. Das kann natürlich jeder so sehen wie er es will. Es kann durchaus Argumente dafür geben, dass Catch and Release sinnlose Tierquälerei ist. Wer angelt, die Fische artgerecht betäubt und tötet um sie zu verspeisen, der verhält sich unserer Ansicht nach im Rahmen des respektvollen Umganges mit der Natur.

 

Beim beliebten Wassersport des Tauchens kann zum Glück nicht sehr viel Umweltschaden entstehen. Hier werden die spannenden Unterwasserwelten erkundet und werden in der Regel schonend behandelt. In manchen Fällen räumen sogar Taucher Unrat aus dem Wasser! Aber hier musst du vorsichtig sein, es liegt auch in deutschen Seen viel gefährlicher Müll im Wasser. Hier kann es also gefährlich sein, wenn du auf Tauchkurs Müll aus dem Wasser ziehst.

 

Manchmal findet man ein paar schöne alte Steine, das ist dann natürlich sehr schön. Aber du musst grundsätzlich vorsichtig sein bei alten Rohren, Flaschen, Metallstücken im Wasser und so weiter und sofort. Beim Tauchen geht es eher darum die Gewässer zu erkunden, hier ist ein respektvoller Umgang mit der Natur meistens sowieso gegeben. Motorboote auf dem Wasser Sorgen meistens für Abgase und Lärm.

 

Motorboote stören häufig die ruhige, natürliche Idylle

 

Ob diese unbedingt so naturfreundlich sind, das kannst du dir an dieser Stelle natürlich denken. Auch Dampfer fahren nach wie vor die Gewässer ab und verstoßen sehr viel schmutzige Abluft. Ob das wirklich sein muss, ist durchaus eine Überlegung wert. Auch wenn du an einem Ufer grillst, sprich gar keinen Sport auf dem Wasser betreibst sondern nur Zeit am Ufer verbringst, ist ein schonender Umgang mit der Natur sehr wichtig. Müll gehört auf keinen Fall in den See.

 

Wer regelmäßig schwimmen geht, der wird aber häufig Müll wie Plastikflaschen, angespülte Kronkorken und anderen Müll am Ufer entdecken. Das ist nicht sehr schön und ist kein respektvoller Umgang mit der Natur. Wir wollen uns doch alle an sauberen und reinen Seen und Gewässern erfreuen.

 

Deswegen sollte mit der Natur stets schond und respektvoll umgegangen werden, damit jeder beim Wassersport auf seine Kosten kommt. Das ist viel wichtiger als der Spaß bei der Freizeitbeschäftigung. Nachhaltig und langfristig denken, die Gewässer sauber und rein halten, weder Tiere noch andere Freizeitsportler belästigen und schon sieht es gut aus mit dem rücksichtsvollen Wassersport!

Kategorien
Allgemein

Welche Kaffeezubereitung ist die gesündeste?

Welche Kaffeezubereitung ist die gesündeste?

 

 

Bei diesem Ratgeberbeitrag handelt es sich nicht um eine fachmedizinische Beratung. Bei Fragen im Hinblick auf die Gesundheit sollte stets der behandelnde Arzt konsultiert werden. Wer unter Müdigkeit im Alltag und schlechter Konzentration am Arbeitsplatz leidet, der schätzt vor allem ein Getränk: den guten alten Kaffee. Gerade Büroarbeiter lieben diese Art und Weise, sich damit mental über Wasser zu halten. Doch ein gut schmeckenden Kaffee ist noch lange kein gesunder Kaffee. Was ist die gesündeste Art und Weise, den Kaffee zuzubereiten?

 

Darum soll es in diesem Beitrag gehen. Sowohl die Art und Weise der Zubereitung als auch welche Kaffeebohne überhaupt ausgesucht wird spielt hierbei durchaus eine wichtige Rolle. Arabica-Bohnen sind beispielsweise sehr beliebt, weil sie vergleichsweise über einen niedrigen Koffeingehalt verfügen. Aus diesem Grund sagen viele Leute, dass sie das braune Getränk aus Arabica-Bohnen besser vertragen. Es mit dem Koffein nicht zu übertreiben, das könnte durchaus eine gute und wichtige Idee sein. Bestenfalls nimmst du eben genau so viel davon zu dir, wie du zur gesteigerten Konzentration benötigst .

 

Doch machen wir uns nichts vor: ein Arbeitstag im Büro kann auch mal etwas länger dauern! Inwiefern Kaffee überhaupt ein gesundes Getränk ist, darüber gibt es schon seit vielen Jahren Diskussionen. Wir persönlich geloben der Faustregel, dass bis zu drei Tassen Kaffee am Tag in Ordnung sind. Allerdings kennt jeder seinen eigenen Körper am besten und muss dies selbst entscheiden. Kaffeemaschine Vergleich: Eine hohe Anzahl an Gerätschaften steht zur Auswahl. Darüber wird an späterer Stelle in diesem Beitrag gesprochen.

 

Gesund Kaffee zubereiten: Welche Gerätschaften lohnen sich?

 

Was ist die gesündeste Art und Weise, den Kaffee zuzubereiten? Widmen wir uns nun den verschiedenen Gerätschaften zur Kaffeezubereitung. Furan ist ein Stoff, der unter Tierversuchen in bestimmten Konzentrationen sehr negative Einflüsse auf den Organismus ausgewirkt hat. Dieser Stoff wird insbesondere durch Kaffeevollautomaten von den Bohnen freigesetzt. Allerdings ist sich die Wissenschaft noch nicht ganz sicher, was für einen Einfluss dieser Stoff auf den menschlichen Organismus hat.

 

Bekannt ist hauptsächlich, dass Furan auch besonders für den Geschmack im Kaffee verantwortlich ist. Wer genügend Zeit mitbringt, der kann das braune Getränk auch per Hand filtern. So gibt es einige Experten, die davon ausgehen, dass es sich hierbei um die gesündeste Art und Weise der Kaffeezubereitung handelt. Dafür dauert die Geschichte aber natürlich auch ziemlich lange! In der Tat eine spannende Frage, für welche Kaffeezubereitung du dich entscheiden solltest. In unseren Augen ist es durchaus eine spannende Frage, zu überlegen, welche Art und Weise der Kaffeezubereitung am gesündesten ist. Wie viel Kaffee am Tag ist gesund? Ebenfalls eine wichtige Frage.

 

Kaffee: Muntermacher-Klassiker im Gewusel des Büroalltages

 

Allerdings gibt es auch viele weitere wichtige Aspekte, die für das gesunde Leben eine Rolle spielen. Wie bereits gesagt wird Kaffee vor allem von arbeitstüchtigen und fleißigen Bienchen geschätzt. Doch wenn du dich bei der Arbeit zu sehr verausgabst, dann spielt die Zubereitung deines Kaffees wahrlich keine große Rolle mehr im Hinblick auf deine allgemeine Gesundheit. Deswegen solltest du es im Hinblick auf den Büroalltag niemals übertreiben. Bewegung zum Ausgleich ist unglaublich wichtig, wenn du lange starr auf dem Stuhl sitzt und auf den Bildschirm schaust.

 

Das ist weder für deine Haltung noch für deine Augen noch für deine Mentalität gut. Deswegen solltest du dich in den Pausen frei bewegen, draußen ein bisschen spazieren gehen, vielleicht Sport machen und so weiter. Das ist in unseren Augen eine viel wichtigere Lebensweise, die Kaffeegenießer, was eben häufig Büroarbeiter sind, beachten sollten. Kommen wir noch mal zum Thema zurück, welche Art und Weise der Kaffeezubereitung am gesündesten ist. Das dürfte die gute alte Handfilterung sein. Nachteil dieser Zubereitungsart ist, dass das natürlich ein langes Prozedere ist. Dafür kannst du in Ruhe und Frieden deinen gesunden Kaffee zubereiten. Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass dir dieser Artikel weitergeholfen hat! Einen guten Geschmack beim Kaffee genießen wünschen wir dir.

Kategorien
Allgemein

Endometriose: Tipps zu Erkennung und Behandlung

Endometriose: Tipps zu Erkennung und Behandlung

 

 

Bei diesem Ratgeberbeitrag handelt es sich nicht um eine fachmedizinische Beratung. Zur Sicherheit sollte stets der behandelnde Arzt konsultiert werden. Endometriose ist eine weit verbreitete Krankheit unter Frauen. Gebärmutterschleimhaut sammelt sich hierbei außerhalb der Gebärmutter an. Häufig gibt es allerdings nicht einmal Symptome, weswegen die gutartige Erkrankung nicht immer festgestellt wird. Warum dennoch Vorsicht geboten sein sollte, wird in diesem Beitrag behandelt. Darüber hinaus möchten wir unseren Lesern auch Tipps rund um die Erkennung und Behandlung mit auf den Weg geben. Die Diagnose der Endometriose passiert häufig sehr spät.

 

[pvideo type=“youtube“ id=“w47uJqSTFps“/]

 

Das liegt daran, dass Beschwerden, welche auf diese Erkrankung hinweisen, sehr viele Ursachen haben können. Häufige Symptome sind zum Beispiel unregelmäßige Periodenblutung, Schmerzen während und nach dem Geschlechtsverkehr, intensive Bauch- und Rückenschmerzen und weitere. Erst bei der Durchführung der Laparoskopie wird in der Regel die Endometriose festgestellt. Was die Behandlung anbetrifft, so stehen Operation, medikamentöse Behandlung oder eine Kombination zur Auswahl. Einige Patientinnen entscheiden sich auch dazu, die Endometriose nicht behandeln zu lassen.

 

Das passiert häufig im Falle des schmerzlosen Krankheitsverlaufes. Allerdings sollte definitiv mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden, ob die Erkrankung in diesem Fall behandelt werden sollte oder nicht. Bei schmerzhaften Symptonen der Endometriose führt meistens kein Weg an der Behandlung vorbei. In Sachen medikamentöse Therapie stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Hier kann zwischen der Schmerztherapie und der hormonellen Therapie entschieden werden. Bei der Schmerztherapie werden häufig etablierte Schmerzmittel wie beispielsweise Ibuprofen angewendet.

 

Endometriose: Informationen zu Behandlungsmöglichkeiten

 

In der Tat gibt es auch in der Apotheke eine große Auswahl von rezeptfreien Schmerzmitteln. Ob diese eine gute Wahl sind oder nicht, sollte vorher definitiv mit dem behandelnden Mediziner abgesprochen werden. Das Ziel der hormonellen Behandlung der Endometriose liegt darin, Endometrioseherde zu verkleinern und Neubildungen zu reduzieren oder sogar zu verhindern. Dies gelingt bei der hormonellen Behandlung, indem der Östrogenspiegel gesenkt wird. Dabei kommen häufig Gestagene zum Einsatz. Die operativen Eingriffe lassen sich zügig erklären.

 

[pvideo type=“youtube“ id=“E_dd1n8wNc8″/]

 

Hierbei ist das Ziel, die Endometrioseherde möglichst komplett zu entfernen. Üblicherweise wird bei diesem Eingriff die Bauchspiegelung als Grundlage verwendet. In seltenen Fällen könnte allerdings auch der Bauchschnitt angewendet werden. Vor diesem haben allerdings viele Patientinnen Angst, da es sich hierbei um einen größeren Eingriff handelt. Meistens wird dies je nach Schwere der Krankheit entschieden. Grundsätzlich halten wir es aber für eine gute Idee, die Endometriose behandeln zu lassen. Das Risiko eines Verlustes der Fruchtbarkeit ist in unseren Augen Anlass genug, die Erkrankung zu bekämpfen.

 

Und natürlich führen alleine die unangenehmen Symptome wie beispielsweise heftige Unterleibsschmerzen häufig dazu, dass sich Patientinnen für die Behandlung entscheiden. Mögliche Risiken der Therapien von Endometriose sollten stets mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Unser wichtigster Tipp wäre, sich intensiv mit den Behandlungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Diese Erkrankung bis hin zur Unfruchtbarkeit zu verschleppen wäre in unseren Augen keine gute Idee. Zumal die teils intensiven Schmerzen die Lebensqualität auch deutlich reduzieren können. Tipp: Da die Schilddrüse als gynäkologisches Schlüsselorgan betrachtet wird, könnte auch unser Beitrag zum Thema Schilddrüsenbeschwerden lindern interessant sein.

 

Den schmerzhaften Symptomen der Endometriose ein Ende setzen

 

Dennoch wissen wir genau, dass viele Erkrankte Angst vor der Behandlung haben. Das wird vermutlich dadurch verstärkt, dass es sich um einen sehr intimen Körperbereich handelt. Spätestens bei den oben aufgeführten Beschwerden wird der Gang zum Arzt allerdings in der Tat immer wahrscheinlicher. Dieser kann im individuellen Fall am besten beurteilen, wie mit der Behandlung gegen Endometriose verfahren werden sollte. Die Erfolgsaussichten der medikamentösen Behandlung der Endometriose sind nach unserem Wissensstand auch gar nicht schlecht. Diese Behandlungsmethode wird natürlich im Vergleich zur Operation als angenehmer wahrgenommen.

 

Falls die medikamentöse Behandlung allerdings nicht zum Erfolg führt, bleibt der operative Eingriff in der Regel die Konsequenz. Auch bei einem bereits sehr forgeschrittenen Krankheitsverlauf der Endometrioseherde wird dieser häufig relativ schnell empfohlen. Grundsätzlich sollte die Patientin unter Konsultation des behandelnden Arztes stets selbst entscheiden, welche Behandlungsmöglichkeiten angewendet werden sollen. Wir drücken jeder an Endometriose erkranten Frau die Daumen für einen möglichst schmerzfreien Heilungsverlauf.

Kategorien
Allgemein

Ich komme morgens nicht aus dem Bett – was tun?

Ich komme morgens nicht aus dem Bett – was tun?

 

 

Lange und behutsam zu schlafen ist für die Gesundheit in der Tat sehr wichtig. Allerdings ist es genauso wichtig, morgens auch schnell aus den Federn zu kommen. Das warme, kuschelige Nest verlassen: leichter gesagt als getan. In diesem Beitrag möchten wir dir ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie du morgens dein Bett im Handumdrehen verlassen kannst. Was so einfach klingt, ist in der Praxis natürlich meistens sehr schwer. Wer quält sich schon gerne aus dem kuscheligen Schlafplatz, wenn am Tag nur nervige und anstrengende Arbeit wartet? Wer freut sich schon auf kaltes, regnerisches Wetter draußen? Da möchten die meisten Leute natürlich lieber liegen bleiben.

 

[pvideo type=“youtube“ id=“i67t5AMbbbg“/]

 

Doch das geht so einfach nicht. Zumindest nicht auf Dauer. Deswegen geben wir dir nun direkt ein paar Hinweise mit auf den Weg, wie du leichter aus den Federn kommst. Der richtige Wecker ist eine entscheidende Komponente bei diesem Plan. Ein so genannter Tageslichtwecker ist ein regelrechter Geheimtipp in Sachen morgens aus dem Bett kommen. Doch warum ist das so? Wir Menschen haben uns seit vielen Jahren daran gewöhnt, dann aufzustehen, wenn wir durch die ersten Sonnenstrahlen auf natürliche Art und Weise geweckt werden. Seit weniger als 100 Jahren haben wir dieses Verhalten geändert. Tief in unseren Genen herrscht dieses alte Muster natürlich weiter vor. Das bedeutet: Sonnenstrahlen kommen heraus, wir bekommen die Motivation zum Aufzustehen.

 

Leider lassen sich keine künstlichen Sonnenstrahlen erschaffen. Oder vielleicht doch? Der bereits angesprochene Tageslichtwecker kommt hierbei nah heran. Mit diesem praktischen Gadget kannst du nämlich warmes Licht künstlich erschaffen, welches dich ähnlich wie die Sonne aus dem Bett kitzelt, da es auf das in unseren Genen gespeicherte Verhaltensmuster anspricht. Eine ganz schön clevere Erfindung. Außerdem haben diese Wecker den nützlichen Vorteil, dass sie häufig auch angenehme Musik abspielen. Beispielsweise Vogelgezwitscher, welches uns an einem warmen Frühlingsmorgen erinnert. Deswegen könnte ein Tageslichtwecker eine sehr nützliche Anschaffung sein, um besser aus den Federn zu kommen.

 

Das kuschelige Nest verlassen: Unser Geheimtipp für dich!

 

Den Versuch ist es wert, wenn du uns fragst. Doch das sind natürlich noch längst nicht alle Tipps, die wir dir mit auf den Weg geben können, damit du morgens besser aus dem Bett kommst. Einen kleinen Geheimtipp geben wir dir nun auch noch mit auf den Weg. Bereits am Abend davor die Kleidung zurecht legen. So brauchst du nur noch Sekunden, um schnell in deine Klamotten zu schlüpfen. Am Morgen zählt nämlich jeder Moment, wenn es darum geht, dem flauschigen Bett zu entkommen. Vorbereitung ist wirklich das A und O, um morgens besser aus dem Bett zu kommen. Außerdem solltest du dir eine Morgenroutine überlegen, die dir bereits ein paar positive Anreize gibt, dein Bett zu verlassen.

 

Vielleicht machst du dir morgens einen leckeren Kaffee? Oder du träumst bereits von einem schmackhaften Frühstück, welches auf dich wartet und leicht zu machen ist? Diese kleinen Anreize können dabei helfen, besser aus dem Bett zu kommen. Es gibt sogar Menschen, die sich eine regelrechte Checkliste machen, um morgens besser aus den Federn zu kommen. Dort schreiben Sie dann kleine Aufgaben für den Morgen auf, wie zum Beispiel Blumen gießen, den Hund füttern und so weiter und sofort. Das Abhaken dieser Liste gibt uns ein sehr gutes Gefühl, selbst wenn es sich dabei nur um leichte Aufgaben handelt. Wir haben dann einfach das tiefe Empfinden, etwas Nützliches getan zu haben. Und das kann uns schon gute Anreize geben, nicht wieder zurück in das flauschige Bett zu fallen.

 

Ein weiterer Tipp, der sehr gut funktionieren kann: direkt nach dem Aufstehen das Bett aufräumen! Wenn du alles wieder sauber und ordentlich gemacht hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du nicht wieder in dein Bett hineinspringen möchtest und alles wieder zerstörst. Das ist auch ein regelrechter Selbstläufer, um morgens besser aus den Federn zu kommen. Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass wir dir ein paar nützliche Tipps und Hinweise für das kompromisslose Aufstehen mit auf den Weg geben konnten. Insbesondere der Tageslichtwetter mit angenehmem, warmem Licht und natürlichem Vogelzwitschern könnte den entscheidenden Unterschied machen. Aber das musst du im Endeffekt natürlich selbst ausprobieren. Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und viel Erfolg beim erfolgreichen aus dem Bett steigen!

Kategorien
Allgemein

Massagetherapeut Ausbildung: Dauer, Verdienst und Zukunft

Massagetherapeut Ausbildung: Dauer, Verdienst und Zukunft

 

 

Massagen sind eine wahre Wohltat für Körper und Geist, das haben wir auf unserem Potal schon sehr häufig besprochen. Einige Leser könnten sich daher dafür interessieren, selbst eine Ausbildung zum Massagetherapeuten abzuschließen. In diesem Beitrag möchten wir ein wenig über Dauer, Verdienstmöglichkeiten und Zukunftsaussichten zum Thema Massagetherapie sprechen. Auch die zukünftigen Arbeitsaussichten im Hinblick auf die voranschreitende Digitalisierung sind natürlich sehr interessant. Aber fangen wir mit den Grundsätzen an. Wie lange dauert eine Ausbilt 2-3 Jahren rechnen, häufig sind es genau genommen 2,5 Jahre.

 

Damit bewegen wir uns also in ganz normalen Zeiträumen von typischen Berufsausbildungen. Die Verdienstmöglichkeiten für Massagetherapeuten sind auf jeden Fall sehr ansprechend. Darüber hinaus möchten wir gerne noch ein paar weitere Tipps mit auf den Weg geben, wie du dein erworbenes Wissen zusätzlich vermarkten könntest. Aber fangen wir mit den standardmäßigen Verdienstmöglichkeiten für Massagetherapeuten an. Dies hängt ziemlich stark vom Bundesland ab und auch davon, ob du diese Tätigkeit selbstständig oder im Angestelltenverhältnis ausführst. Deswegen können wir hier nur einen sehr groben Durchschnitt von 2000-4000 € netto im Monat angeben. Klingt also in der Tat nach lukrativen Verdienstmöglichkeiten beim Job des Massagetherapeuten. Ausführliche Informationen zum Thema Massagetherapeut Ausbildung kannst du auch auf diesem Portal finden.

 

Während der Ausbildung lernst du, mit drückenden, knetenden, streichenden und reibenden Bewegungen für Entspannung zu sorgen und möglicherweise sogar Schmerzen zu lindern! Du kannst also wahrhaftig davon sprechen, dass du mit dem Dienst des Massagetherapeuten deinen Kunden etwas Gutes tust. Und das wird freilich auch gut entlohnt. Allerdings solltest du den Kontakt mit Menschen nicht scheuen dürfen. Denn hierbei berührst du sie natürlich schon auf sehr intensive Art und Weise. Und es gibt tatsächlich Menschen, die fremde Leute nicht so gerne berühren. Wenn dies auf dich zutreffen sollte, würden wir dir von der Ausbildung zum Massagetherapeuten eher abraten. Doch wenn du den intensiven Kundenkontakt nicht scheust, gerne mit körperlicher Arbeit etwas Gutes tust, dann bist du hier genau richtig.

 

Ausbildung zum Massagetherapeuten: Dauer, Verdienstmöglichkeiten und Zukunft

 

Wir möchten auf jeden Fall auch noch die zukünftliche Entwicklung dieses Berufsbildes im Hinblick auf die Digitalisierung besprechen. Wir nehmen nämlich an, dass dieser Job in den nächsten Jahren gefragter sein wird als jemals zuvor. Warum ist das so? Heutzutage arbeiten unglaublich viele Menschen vor dem Computer. Das Problem an der Sache ist, dass ihre Körperhaltung in sehr vielen Fällen nicht gerade optimal ist. Das führt sehr häufig zu Verspannungen, Rückenschmerzen und auch schnell zu Migräne. Und was für Dienstleistungen suchen sich verspannte Arbeitnehmer? Ganz genau! Eine wohltuende und entspannende Massage ist nach einem harten Arbeitstag im Büro doch ideal. Und nach wie vor wird dieser Berufsstand auch von intensiven Sportlern sehr stark nachgefragt sein.

 

Denn wenn du dich beim Training überdehnst oder vielleicht sogar eine Verletzung erleidest, dann kann ein gut ausgebildeter Massagetherapeut natürlich wahre Wunder wirken. Gerne gehen wir auch noch darauf ein, was für neue Vermarktungsmöglichkeiten deines Wissens dir das Internet heutzutage bietet. Wenn du über jahrelange Erfahrung im Bereich der Massagetherapie verfügst, könntest du dein Wissen gebündelt in einen Online-Kurs packen und von digitalen Einnahmen profitieren. Wir würden wir zumindest empfehlen, einen YouTube Kanal aufzuziehen auf welchem du zum Beispiel Massagetechniken vorführst. So profitieren Zuschauer von dir und die detaillierten Informationen könnten dann im Rahmen eines digitalen Videokurses erworben werden.

 

Fazit zum Thema Massagetherapie Ausbildung Zukunft, Verdienst und Dauer

 

Aber wir wollen an dieser Stelle auch nicht zu sehr in das Thema Online-Marketing einsteigen. Wir wollten dir hiermit lediglich aufzeigen, dass es unglaublich viele Möglichkeiten gibt, dein Wissen und deine Fähigkeiten als Massagetherapeut zu vermarkten. Die Voraussetzung ist allerdings natürlich, dass du wirklich gut in diesem Bereich bist. Und dafür ist die richtige Ausbildung in der Tat ausschlaggebend. Kommen wir noch einmal zurück zu den anfänglichen Fragen dieses Beitrages. Wie lange dauert die Ausbildung des Massagetherapeuten in etwa? Sehr häufig ganz genau 2,5 Jahre. Aber du kannst in etwa mit 2-3 Jahren rechnen. Die Verdienstmöglichkeiten des Massagetherapeuten sind nur grob einschätzbar. Denn es hängt sehr stark davon ab, in welchem Bundesland du arbeiten möchtest, ob du im Angestelltenverhältnis oder selbstständig arbeitest und so weiter und sofort.

 

Deswegen können wir hier nur diese die ganz grobe Schätzung von 2000-4000 € netto pro Monat mit auf den Weg geben. Mit sehr viel Potenzial nach oben, insbesondere wenn du die digitalen Möglichkeiten zur Vermarktung deiner Fähigkeiten verwendest. Und eines können wir dir sagen: Da in den nächsten Jahren immer mehr Jobs in stressiger Haltung vor dem Computer entstehen werden, werden Massagetherapeuten gefragter sein wie jemals zuvor. Und auch die Wahrscheinlichkeit, dass eine Maschine jemals so gute Massagen wie ein gut ausgebildeter Massagetherapeut geben wird, ist sehr unwahrscheinlich beziehungsweise zumindest noch sehr weite Zukunftsmusik. Wir hoffen also sehr, dass wir dir mit diesem Ratgeber ein paar nützliche Tipps und Informationen rund um das Thema Ausbildung zum Massagetherapeuten mit auf den Weg geben konnten. Wir wünschen dir frohes Schaffen und viel Erfolg!

Kategorien
Allgemein

Hopfen – wertvoll für Naturmedizin und Naturkosmetik

Hopfen – wertvoll für Naturmedizin und Naturkosmetik

 

 

Schon Kaiser Wilhelm der II. wusste: «Der Hopfen ist ein Wohltäter der Menschheit». Ob er dabei an Bier gedacht hat? Wahrscheinlich nicht, oder zumindest nicht nur. Denn die aus Mittel- und Nordeuropa stammende Schling- und Kletterpflanze ist enorm vielseitig:

 

Tausende Jahre war der Hopfen als Heilpflanze bekannt. Später wurde Hopfen auch als Gewürz sowie zur Papierherstellung und in der Färberei und Seilerei genutzt. Und noch heute schätzen wir ihn als wertvolle Pflanze für Gesundheit, Schönheit sowie in der Küche. Ebenfalls sehr lesenswert: Essbare Wildpflanzen, die du unbedingt kennen solltest!

 

Hopfen – wusstest du schon, dass:

 

  • der Hopfen zur Familie der Hanfgewächse gehört?
  • sich die einjährige, schnellwachsende Kletterpflanze, betrachtet man sie von oben, im Uhrzeigersinn windet?
  • der Echte Hopfen bis zu fünf Jahren alt wird und vor allem zum Bierbrauchen dient?
  • der Hopfen im Jahre 2007 zur «Arzneipflanze des Jahres» gekürt wurde?
    die Pflanze zwar schon Hunderte Jahre als Heilpflanze geschätzt wird, aber erst im 20. Jahrhundert die Kombination von Hopfen und Baldrianwurzel als wirksames Schlaf- und Beruhigungsmittel entdeckt wurde?
  • Hopfen Phytoöstrogene enthält, die dem weiblichen Sexualhormon Östrogen ähnlich sind und deshalb Wechseljahresbeschwerden lindern können?
  • bei den Hopfenblüten zwischen männlichen und weiblichen unterschieden wird?
  • Übrigens: Es sind die weiblichen Hopfenblüten, die als Bierwürze dienen!

 

Hopfen verhilft zu gutem Schlaf

 

Schlafstörungen sind in der heutigen Zeit weit verbreitet. Da sagen wir dir sicher nichts Neues: Wer hat sich nicht schon nachts hin und her gewälzt und keinen Schlaf gefunden. Ein- und Durchschlafstörungen natürlich behandeln, war jahrzehntelang eher unüblich. Noch vor nicht allzu langer Zeit griffen viele Ärzte bei Schlafproblemen Ihrer Patienten schnell zum Rezeptblock. Schlaftabletten machen schnell abhängig und haben nicht zu unterschätzende Nebenwirkungen. Gut, dass die Naturmedizin sanfte Mittel kennt, um einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen. Inzwischen greifen immer mehr Menschen auf altes Heilwissen zurück und entdecken so auch den Hopfen als schlaffördernde Alternative zu Zolpidem, Doxylamin, Bromazepam und Co.

 

Während der Arzt Christof Wilhelm Hufeland (1762 – 1836) Ende des 18. Jahrhunderts die beruhigende Wirkung des Hopfens nutzte und im 20. Jahrhundert der Würzburger Studienkreis die Verbindung des Hopfens mit Baldrianwurzeln in klinischen Prüfungen als sinnvoll erkannte, wusste eine andere Heilkundige schon Jahrhunderte früher um die Wirkung der wertvollen Hopfenzapfen: Hildegard von Bingen. Hier findest du das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie zum Thema: «Wirksamkeitsnachweis von Phytopharmaka am Beispiel einer Hopfen-Baldrian-Kombination».

 

Der Hopfen in der Naturmedizin – ein natürlicher Hustenblocker

 

In Drogerien bekommst du Kapseln mit den Wirkstoffen von Hopfen und Baldrian, die dir das Ein- und Durchschlafen erleichtern sollen. Aus eigener Erfahrung können wir folgendes ganz einfaches und uraltes Rezept empfehlen, welches nachweislich sogar half, während einer Keuchhustenerkrankung im Erwachsenenalter ausreichend Schlaf zu finden:

 

  • Natürlicher Hustenblocker aus Bier und Honig
  • Eine grosse Tasse Bier erhitzen, aber nicht kochen.
  • Mit einem TL Honig verrühren.
  • Langsam trinken.
  • Danach sofort schlafen gehen.

 

Nutze diesen natürlichen Hustenblocker schon, wenn sich die ersten Anzeichen einer Erkältung zeigen, dann kann sich dein Körper erholen und es lässt sich eventuell ein Ausbruch anstrengender Erkältungskrankheiten verhindern.
Wichtig: Hierbei handelt es sich um eigene Erfahrungen, selbstverständlich ersetzen diese keinen Arztbesuch. Solltest du dich tagelang schlapp und krank fühlen und kommt womöglich noch Fieber hinzu, suche bitte unbedingt einen Arzt auf!

 

Hopfen für die Schönheit – damals und heute

 

Nicht nur die preußische Königin Luise soll ihre Haut mit Bier gepflegt haben. Laut Überlieferung wusch Sie ihr Dekolleté regelmäßig mit Bier, um die Haut straff und jugendlich zu erhalten. Schon in der Antike sollen wohlhabende Damen Bierschaum für die Hautpflege genutzt haben. Bier enthält tatsächlich Stoffe, die für die natürliche Schönheitspflege sinnvoll sind. Ein Shampoo mit Bier sorgt für fettfreie, glänzende und gesunde Haare und kann ganz einfach selbst gemacht werden: Mische zwei EL Bier, ein Eigelb und einen EL Honig und wasche damit deine Haare wie gewohnt. Lasse das Shampoo ein paar Minuten einwirken und spüle es dann mit lauwarmem Wasser gründlich aus.

 

Bier als Haarspülung? Unbedingt ausprobieren!

 

Warmes Bier eignet sich als pflegende, wirksame Haarspülung, die deine Haare geschmeidig macht und, regelmäßig angewendet, gesünder aussehen lässt. Massiere das angewärmte Bier sanft in die Kopfhaut ein und lasse es vor dem Ausspülen etwas einwirken.

 

Nützliche Tipps:

 

Diese Haarspülung kannst du auch vor der Haarwäsche anwenden, so vermeidest du den noch eine Weile anhaftenden leichten Biergeruch. Setze dem Shampoo einen Tropfen ätherisches Öl hinzu, dann duften deine Haare und werden zusätzlich gepflegt. Gut eignen sich zum Beispiel Lavendel, Sandelholz oder Rosmarin.

 

Natürlich kannst du den Hopfen, bzw. ein Bier, auch einfach genießen, ohne dir Gedanken, um die Wirkung zu machen. Schon Johann Wolfgang von Goethe schrieb einst in Bierlaune in Leipzig: „Bestaubt sind unsre Bücher, der Bierkrug macht uns klüger, das Bier schafft uns Genuss, die Bücher nur Verdruss.“

Kategorien
Allgemein

Tee-Diät: Was bewirkt sie?

Tee-Diät: Was bewirkt sie?

 

 

Tee ist kalorienarm und bietet durch die Vielzahl an Angeboten reichlich Abwechslung im Diätplan. Je nach Sorte wirkt er auf unterschiedliche Weise auf den menschlichen Körper. Verschiedene Wirkstoffe unterstützen so eine zusätzliche Diät. Die Tee-Diät sollte immer in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung stehen. Es kann durchaus eine Mahlzeit durch Tee ersetzt werden. Teefasten, das heißt tagelanger Verzicht auf Essen, ist hingegen nicht zu empfehlen. Heilfasten sollte nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden, da die radikale Form jeder Diät, durch den Nahrungsverzicht hohe gesundheitliche Risiken in sich birgt.

 

Für eine Tee Diät ist nicht entscheidend, welcher Tee getrunken wird, sondern wieviel. Eine der drei großen Hauptmahlzeiten kann durch einen 1/2 ltr. Tee ersetzt werden. Über den Tag verteilt sollten noch zwei weitere Liter getrunken werden. Eine ausgewogene warme Hauptmahlzeit setzt sich aus 50% Gemüse und jeweils 25% Kohlenhydrate und Eiweißen zusammen. Wer seine Ernährung umstellen möchte, sollte im Supermarktregal vorrangig zu Vollkornprodukten greifen. Wer langfristig und gesund abnehmen möchte, kommt an einer Ernährungsumstellung und Sport nicht vorbei.

 

Vorteile von Tee

 

Im Tee sind starke Antioxydantien enthalten, die den Alterungsprozess des Organismus hinauszögern. Das enthaltene Teein / Koffein gibt Energie und einige Sorten hellen die Stimmung auf, wie der Johanniskrauttee. Er regt die Bildung von körpereigenem Serotonin, unser Glückshormon, an. Dasselbe Hormon wird durch den Verzehr von Schokolade angeregt, nur das Tee gesünder ist. Einige Sorten können das Risiko von Herzinfarkt oder anderen Herzkreislauferkrankungen senken. Tee verhindert, das sich ungesundes Cholesterin im Körper bildet und festsetzt. Er kurbelt den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung an.

 

Nachteile von Tee

 

Tee hemmt die Bildung von Eisen, enthält selbst aber nur wenig Eisen. Wer unter Eisenmangel leidet, sollte aus diesem Grund Tee nur außerhalb der Mahlzeiten trinken. Das in vielen Tees enthaltene Teein/koffein wirkt aufputschend. Wer einen unruhigen Schlaf hat oder schlecht einschlafen kann, sollte abends lieber auf Tee verzichten. Wer dennoch nicht auf einen abendlichen Tee verzichten möchte, kann auf Tees ohne Teein zurückgreifen oder lässt den Tee einfach nur etwas länger ziehen.

 

Das längere Ziehen setzt spezielle Gerbstoffe frei, die das Teein/Koffein binden und die aufputschende Wirkung neutralisieren.
Eine kleine Auswahl an Tees zur Unterstützung einer Diät: Mate-Tee gilt durch seinen hohen Koffeingehalt als Muntermacher. Sein hoher Nährstoffgehalt bremst das Hungergefühl. Wer ab und zu eine Tasse des Tees trinkt, kann damit sogar Darmkrebs vorbeugen. Der übermäßige Genuss ist jedoch ungesund. Einigen Studien zufolge steigt dadurch das Risiko an Krebs zu erkranken wieder an.

 

Ingwertee sorgt für ein stabiles Immunsystem und ist daher für die Wintermonate gut geeignet. Er unterstützt die Verdauung und kurbelt den Stoffwechsel an. Mit einem Schuss Zitrone wird die Fettverbrennung gesteigert.
Hagebuttentee mit einigen Stückchen einer Chilischote steigert den Kalorienverbrauch erheblich. Süßliche Tees, wie Roiboos oder Johanniskraut, nehmen die Lust auf Süßes. Weißer Tee unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte und regt den Fettstoffwechsel an.

Kategorien
Allgemein

Kreative Holzmöbelideen für das Eigenheim

Kreative Holzmöbelideen für das Eigenheim

 

 

Photo by Ingo Joseph; CC0 Public Domain

 

Wer in ein neues Zuhause zieht, möchte oft am Liebsten alles komplett neu machen: Neu gestrichene Wände, neue Möbel und neue Stoffe, schon fühlt man sich selbst wie ein neuer Mensch. Wer gerne selbst ein wenig handwerkt und seiner Wohnung einen ganz persönlichen Touch verleihen möchte, der kann dabei auch selbst ans Werk gehen und seine eigenen Holzmöbel kreieren. Ob man dabei alte Stücke recyclet, gekaufte Möbel aufpeppt oder sogar das eigene Designerwerk erschafft, liegt ganz bei jedem selbst. Wir haben ein paar spannende Anregungen für alle Selbermacher, die gerne kreativ werden möchten!

 

Upcycling – Aus alt wird neu

 

Eine besonders gute und sparsame Methode, neuartige Möbel zu erhalten, ist es, sie zu recyclen. Bei alten Holzmöbeln hilft es oftmals schon, sie sanft abzuschleifen und neu zu furnieren. Interessanter wird es jedoch, wenn man sich aus alten Stücken etwas ganz neues ausdenkt. So werden aus alten Obstkisten z. B. coole Raumtrenner, die viele verschiedene Fächer für Bücher, Blumenvasen oder DVDs haben. Mit einer weißen Lackierung machen sie den Raum außerdem noch deutlich größer als zuvor. Mit der Obstkiste kann jedoch noch viel mehr gemacht werden.

 

Ein simpler Hocker macht sich richtig gut im Wohnzimmer und ist gleichzeitig Stauraum. Dazu muss das Holz der Obstkiste nur von innen verstärkt und dann mit einer Klappe und einem Sitzkissen ausgestattet werden. Mit ein paar angeschraubten Rollen wird der Hocker auch zur verschiebbaren Fußablage neben einem Ohrenfauteuil. Wer wenig Platz in der Wohnung hat, kann einen simplen Esstisch zum einklappbaren Tisch umgestalten. Dazu müssen nur die Beine abgesägt und später zwei davon an der Außenseite mit beweglichen Schanieren wieder befestigt werden. Jetzt wird der innere Teil noch mit einem Klappschanier an der Wand befestigt und schon wird aus dem Wohnzimmer in kürzester Zeit ein Esszimmer.

 

Dekorieren – Die persönliche Note

 

Simple Möbel zu günstigen Preisen lassen sich leicht finden. Möbelhäuser wie IKEA verkaufen sie in Massen, oftmals mit dem Resultat, dass in vielen Wohnungen wenig Persönliches steckt. Eine gute Möglichkeit, um das zu vermeiden und trotzdem günstig einzukaufen, ist die passende Dekoration. Ein simples Holzregal benötigt vielleicht ein paar Farbakzente. Mit einer bunten Folie für Holzmöbel oder einem geeigneten Lack können die Einlegeböden eingefärbt werden.

 

 

Photo by Pixabay; CC0 Public Domain

 

So setzt man einen kleinen Blickfang, der trotzdem elegant ist. Für eine Kommode mit geschlossenen Fächern eignet sich auch ein Patchwork-Style. Jede Lade wird mit einer anderen Folie beklebt, sodass ein buntes Mosaik aus Mustern entsteht – diese sollte natürlich alle zu einander passen. Auch mit Treibholz können zahlreiche besonders schöne Dekomöbel gebaut werden. Eine einzigartige Tischlampe wird mit einem unregelmäßigen Treibholzstamm richtig bezaubernd, montiert man ein paar simple Haken daran, wird es zum stylischen Schlüsselbrett.

 

Selberbauen – Der Handwerker legt los

 

Ein eigenes Möbelstück zu kreieren benötigt Zeit und viel Fantasie. Je nach Nutzung muss außerdem auch berechnet werden, was für eine Last von der Holzkonstruktion getragen werden kann. Wer sich dies zutraut und mit den wichtigsten Werkzeugen zur Bearbeitung von Holz umgehen kann, dem steht nichts mehr im Wege. Beim eigenen Möbelstück gibt es keine Regeln. Relativ einfach können elegante Tische und Hocker erstellt werden, auch Wand- und Stehregale benötigen nur relativ simple Techniken. Wie wäre es mit einem selbstgemachten Garderobenspiegel?

 

Wer gerne schnitzt, kann sich mit dem passenden Schnitzwerkzeug an vier Holzbalken kreativ austoben und darin später eine spiegelnden Scheibe einfassen. Besonders begabte Selbermacher können sich natürlich auch komplexeren Projekten widmen. Eine elegante Kommode benötigt viele Arbeitsstunden und jede Menge Erfahrung, ist aus eigener Hand aber umso schöner. Wer möchte sich zuhause nicht auch ein Spielzimmer einrichten? Dazu schnitzt und hämmert sich der Profi ein eigenes Chez, Billardtisch, Dartscheibe oder Roulette aus Holz. Dazu muss man sich bereits im Vorhinein für eine Spielvariante entscheiden, denn der Kessel hat entweder 37 oder 38 Zahlen.

 

Die Tischauflage mit grünem Filz und Feldern, auf die gesetzt werden kann, findet man ganz einfach auf Amazon oder anderen eCommerce-Portalen zu kaufen. Eine coole Idee für Aquarienliebhaber: Ein eigener Tisch, in den der gläserne Fischtank genau eingepasst werden kann. Hier muss die Last des Gefäßes inklusive Wasser jedoch genau berechnet werden. Wer sich für seine eigene Wohnung ein oder zwei besondere Möbelstücke selbst erschaffen möchte, hat dafür viele Möglichkeiten. Besonders sparsam ist es, alte Möbel zu recyclen, natürlich können aber auch simple, neue Stücke mit der nötigen Deko aufgepeppt werden. Besonders cool: Die Herstellung eines eigenen Möbelstücks – dazu muss man aber schon jede Menge Erfahrung mitbringen!

Kategorien
Allgemein

Yoga Retreat: Was ist das? Tipps & Infos zu Kosten, Planung usw

Yoga Retreat: Was ist das? Tipps & Infos zu Kosten, Planung usw

 

 

Entspannung in einer natürlichen Umgebung: was kann es schon schöneres geben? In dieser Hinsicht hat sich ein so genanntes Yoga Retreat seit einigen Jahren unter Reisefreunden sehr beliebt gemacht. Doch was ist ein Yoga Retreat eigentlich? Darüber möchten wir in diesem Beitrag sehr gerne sprechen. Es gibt unglaublich viele Studien, die die positive gesundheitliche Auswirkung von Yoga auf das psychische und das physische Wohlbefinden der Menschen belegen. Deswegen lohnt es sich in unseren Augen auf jeden Fall, sich mit diesen Entspannungstechniken auseinander zu setzen. Doch was hat es mit einem Yoga Retreat auf sich?

[pvideo type=“youtube“ id=“KCWWOnzA0pg“/]

Im Alltag fällt es einigen Leuten schwer, vollkommen abzuschalten. Wer kannSchon entspannen, wenn im Nebenzimmer der Hund bellt das Kind schreit mal wieder das Telefon ständig klingelt und so weiter und sofort. Deswegen ist der Essensyelle Vorteil von einem Yoga Retreat, dass man sich für einige Zeit von seinem Alltag trennt. Sich also aus dem alltäglichen verpflichten komplett ablöst und in Ruhe und Frieden Ware Entspannung genießen kann. Ein Yoga Retreat wird häufig sogar mit einem digitalen Detox kombiniert. Da viele Leute erkannt haben, dass zu viel auf Bildschirm starren für die menschliche Gesundheit ebenfalls nicht sonderlich gesund ist. Was ist ein Yoga Retreat? Das lässt sich also sehr einfach erklären.

[pvideo type=“youtube“ id=“kzHkdZ_1yaI“/]

Du verreist in eine Gegend, die er abgelegen vom alltäglichen Getümmel einer Großstadt ist. Ihr wart nicht also in der Regel sehr viel mehr Waldwiesen Stille und eben absolute natürliche Ruhe. Doch es gibt natürlich auch Yoga Retreats, die innerhalb der Hotel Räumlichkeiten angeboten werden. Das hängt mit unter auch von der Jahreszeit ab. Denn im Winter kann es natürlich ziemlich kalt sein, draußen in der Abgeschiedenheit Yoga Übungen zur Entspannung zu vollziehen. Aber das nur als grundsätzliche Erklärung. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich zum Beispiel Yoga Retreats auf Mallorca. Diese Insel wo der fälschlicherweise immer als ein einziges Sauf und Partyspektakel bezeichnet. Doch Mallorca bietet auch unglaublich viele ruhige Plätzchen. Was ist ein Yoga Retreat? In Ruhe und Frieden in einer natürlichen Umgebung Yoga Übungen vollziehen.

 

Yoga Retreat: Was ist das? Die absolute Entspannung genießen

 

Häufig in Kombination mit digitalem Detox um einfach mal ein wenig Zeit für pure Entschlackung zu lassen. Auf jeden Fall eine große Empfehlung unsererseits. Vor allem dass ich diese Reiseangebote preislich in der Regel definitiv in Grenzen halten. Die Planung kannst du kurzfristig oder langfristig angehen. Je länger du die Planung vorbereitest, desto günstiger werden in der Regel die Hotel und Verpflegungskosten. Doch du kannst auch immer wieder mal ein Schnäppchen Sonderangebot schießen. Dafür gibt es immer einen Vergleichsportale im Internet. Was ist ein Yoga Retreat? Natur Stille und Joghurt Yoga. So einfach lässt sich diese Urlaubs und Reisetechnik beschreiben. Für viele Leute ist diese Zeit abzuschalten pures Gold wert. Deswegen leisten Sie sich auch gerne mal ein Luxus Hotel, welches so genannte Yoga Retreatsanbietet. Beliebte Reiseziele der Schweizer kannst du dir auf diesem Portal ansehen.

[pvideo type=“youtube“ id=“7wMhZ0DuDAY“/]

Aber es gibt auf jeden Fall auch kosten günstige Angebote für Sparfüchse. Wenn du deinen Geldbeutel schonen möchtest, ist hier natürlich kein Problem vorhanden. Manche Leute machen noch Yoga Retreat es einfach auf eigene Faust. Das sind dann meistens Leute, die sich mit Autoaktivitäten auskennen. Ein Zelt schnappen und irgendwo in eine abgelegene Natur reisen. Dort ist man noch in weniger Strukturen als in den geplanten Yoga Retreats der Hotels und so weiter. Gerade ein Yogaurlaub am Meer ist unglaublich beliebt.

[pvideo type=“youtube“ id=“rwSNvPLG2CQ“/]

Aber das ist wirklich nur für Menschen geeignet, die wissen wie man in der Wildnis überlebt. Ansonsten kann das ziemlich gefährlich sein und außerdem brauchst du ja auch höre Anschaffungskosten wie ein Zelt und weiteres Outdoor-Equipment. Deswegen würden wir den meisten Leuten Yoga Retreat in Form von einem Hotel oder einer anderen Gaststätte empfehlen. Hier gibt es wirklich die verschiedensten Angebote, die regelrecht auf dich warten. Wer auf die heilende Kraft der Natur setzt, der ist mit einem Yoga Retreat auf jeden Fall sehr gut bedient. Was ist ein Yoga Retreat? Ruhe und wahrer Seelenfrieden in der Natur. So einfach lässt sich das erklären.

 

Weitere lesenswerte Artikel

 

https://www.gofeminin.de/sport/yoga-retreats-s2550499.html

https://wiki.yoga-vidya.de/Yoga_Retreat

Kategorien
Allgemein

Jugend-und-Kindermedizin.de: Für die Gesundheit deines Nachwuchses!

Jugend-und-Kindermedizin.de: Für die Gesundheit deines Nachwuchses!

 

 

Hallo und damit herzlich willkommen auf unserem Gesundheitsportal für junge Menschen. Hier veröffentlichen wir viele Ratgeber Artikel bezüglich Gesundheit deines Nachwuchses. Es gibt also eine gute Chance, dass wir hier Ratgeber veröffentlichen, die dir bei deinen Fragen und Problemen rund um das Thema Gesundheitswesen und Jugend weiterhelfen werden. Und das ganze ist absolut kostenlos für dich! Besser geht es doch gar nicht mehr. Jugend und Kinder Medizin. Weil ich eine sehr faszinierende und spannende Thematik.

 

Denn natürlich sind die Kinder die Zukunft unseres Planeten. Außerdem lieben wir Eltern uns unseren Nachwuchs und wollen nur das Beste für unsere Kinder. Jugend und Kinder Medizin ist deswegen eine sehr wichtige Disziplin. Machen wir uns nichts vor, die Atmosphäre im ärztlichen Zimmer ist nicht immer sehr angenehm. Wir warten immer einige Minuten, bis endlich der Doktor zur Tür hinein tritt. Diese Momente sind selbst für Erwachsene meistens nicht sehr angenehm.

 

Für Kinder ist es deswegen umso wichtiger, eine Umgebung zu schaffen, in welchem sich der Nachwuchs wohl fühlt. Deswegen sind Kinder Arztpraxen auch komplett anders designt als die für erwachsene Menschen. Und das ist auch absolut richtig so. Jugend und Kinder Medizin: auf unserem Potal liefern wir spannender Artikel rund um das Thema Gesundheit junger Menschen. Denn diese Thematik liegt uns wirklich sehr am Herzen.

 

Jugend-und-Kindermedizin.de: Tipps für die Kids

 

Es ist ganz traurig wenn junge Menschen an schweren Krankheiten erkranken und deswegen viel Zeit im Krankenhaus vielleicht sogar im Kinderhospiz verbringen müssen. Dann fragt man sich immer, ob es wirklich einen Gott gibt und wenn ja, was er sich dabei denkt, diese jungen Menschen mit solchen schlimmen Krankheiten zu bestrafen. Das ist für viele Menschen sehr unverständlich. Allerdings hilft dieser Gedanke natürlich nicht viel in Sachen Genesung weiter.

 

Deswegen muss man hier einfach versuchen rational zu bleiben und zu überlegen, wie man den Nachwuchs am besten heilen kann. Jugend und Kinder Medizin. Wenn wir dazu einen Teil beitragen können, sind wir sehr glücklich und haben unsere Aufgabe erfüllt. Die Kinder und Jugendmedizin wird sich im Laufe der Zeit auch natürlich stetig weiter entwickeln. Die Qualität des Gesundheitswesens wird immer besser, und das ist wahrlich sehr lobenswert. Denn in der K kapitalistischen Welt geht es immer um Fortschritt, um mehr Profit und weiter Entwicklung des technischen Fortschritts. Dadurch stehen die Chancen auch sehr gut, dass stets neue medizinische Geräte und Verfahren entwickelt werden.

 

Jugend und Kinder Medizin kostenlose Gesundheits Artikel rund um junge Menschen. Junge Patienten sind nicht gerade sehr beneidenswert. Gerade hier müssen sowohl Eltern als auch Ärzte und Pflegepersonal besonders einfühlsam sein. Nur so kann der ärztliche Aufenthalt gut überstanden werden. Wir hoffen auf jeden Fall sehr, dass sie dir mit diesem Ratgeber ein paar nützliche Tipps geben können, was die Gesundheit von deinem Nachwuchs anbetrifft. Server immer gerne auf unserem Potal Jugend und Kinder Medizin und halte dich nach neun auf Artikeln Ausschau. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen unserer Ratgeber.