Gesunde Ernährung als das A und O – Aber warum eigentlich?

Eine gesunde Ernährungsweise ist extrem wichtig, um die eigene Gesundheit zu erhalten. Allerdings nehmen sich die meisten Menschen im hektischen Alltagsleben oft nicht ausreichend Zeit, um ausgewogene Mahlzeiten zu sich zu nehmen oder sie selber zu kochen. Deshalb setzt sich ungesundes Fast Food immer mehr durch, das zu vielen Problemen im Körper führt. Nachfolgend wird erläutert, warum eine gesunde Ernährung das A und O ist.

 

Vorteile einer gesunden Ernährungsweise

 

Damit im Arbeits- und Privatleben alles gut funktioniert, ist es extrem wichtig, genügend Energie zu haben und fit zu sein. Wer öfter krank und schlapp ist, kann die alltäglichen Pflichten nicht erledigen. Um gesund zu sein und sich wohl in seiner Haut zu fühlen, gehören genug Bewegung, ausreichende Wassereinnahme und gesunde Ernährung zu den wichtigen Vorsorgemaßnahmen. Auf diese Weise lässt sich störendes Übergewicht vermeiden und die Gesundheit erhalten. Speziell das Immunsystem profitiert von einer ausgewogenen Nahrung, die gesunde Eiweiße, Fette, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine enthält. Dadurch werden diese wichtigen Abläufe gefördert:

 

  • Stoffwechselprozesse
  • Muskelwachstum
  • Körperfunktionen

 

So lässt sich nicht nur ein guter Allgemeinzustand erhalten, sondern auch die Darmflora und das Immunsystem stärken. Dank einem aktiven Stoffwechsel besteht eine bessere Leistungsfähigkeit und erhöhte Konzentration, ebenso wie stärkere Muskeln und Knochen. So lassen sich mit einer gesunden Ernährungsweise folgenschwere Nährstoffdefizite und Mangelerscheinungen vermeiden. Viele Menschen geben Zeitmangel als Grund für den Verzehr von ungesundem Fast Food an. Jedoch gibt es mittlerweile auch gesunde Nahrungsmittel, die sich schnell und einfach zubereiten lassen, zum Beispiel Shoyu Ramen.

 

Beispiele für gesunde Lebensmittel

 

Eine gesunde Ernährung setzt sich aus frischen Produkten wie Früchten und Gemüse zusammen, die verteilt am Tag gegessen werden. Eine Schüssel Salat mit Kräutern ist ein ideales und leichtes Mittagessen, um die Verdauung nicht zu sehr zu belasten. Wichtig sind auch komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die in Vollkornprodukten enthalten sind. Rotes Fleisch sowie Tierprodukte wie Wurst und Schinken sollten nur in geringen Mengen verspeist werden, besser auf Haferflocken und Nüsse als Sattmacher setzen.

 

 

Statt einem Steak lieber Fisch und magere Hähnchenbrust in Olivenöl braten. Auf ungesättigte Fettsäuren achten, die beispielsweise im Lachs enthalten sind. Wenn die Lust auf zuckerhaltige Nahrungsmittel aufkommt, eine Banane mit Datteln und Honig essen, statt Kuchen oder Pralinen. Wer nicht auf Schokolade verzichten kann, sollte die dunklen Sorten bevorzugen. Generell sollten die meisten Menschen eine Umstellung der Ernährung in Betracht ziehen, um die eigene Gesundheit zu optimieren.

 

Fazit

 

Basierend auf den genannten Aspekten lässt sich dank einer gesunden Ernährung ein aktiveres und gesünderes Leben führen. So lässt sich auch ein zu hohes Körpergewicht vermeiden.