Frau Yoga Meditation Das Wunderwerk menschlicher Körper - das leistet unser Körper täglich

Das Wunderwerk menschlicher Körper – das leistet unser Körper täglich

Ohne Nachdenken können wir atmen, sehen, hören, laufen und so viel mehr. Das Zusammenspiel der verschiedenen Körperfunktionen wirkt bei eingehender Betrachtung unglaublich störungsfrei. Unser Körper signalisiert uns zuverlässig seine Bedürfnisse wie beispielsweise Durst, Hunger oder Müdigkeit. Schauen wir genauer hin, was unser Körper täglich leistet, selbst wenn wir entspannt auf dem Sofa liegen:

 

 

 

Blutkreislauf

 

In der Anatomie des Menschen nimmt das Herz nicht nur eine zentrale Rolle ein, es ist auch zentral im Körper gelegen und durch den knöchernen Brustkorb bestens gegen äußere Verletzungen geschützt. Pro Minute durchfließt unser gesamtes Blut einmal das Herz. Gesunde, elastische Gefäße entlasten das Herz optimal bei seiner Pumparbeit.

 

Atemwege

 

So kommt der lebensnotwendige Sauerstoff in unseren Körper. Wir atmen ihn mit der Luft ein, in der Lunge geht der Sauerstoff in das Blut über und kann so an alle Organe im Körper verteilt werden. Mund und Nase sorgen zuvor für eine Reinigung und Erwärmung der Atemluft. Pro Minute atmen wir etwa 10 Liter Luft.

 

Nieren und Harnwege

 

Unser Körper kann nur etwa einen Tag ohne Flüssigkeitszufuhr überleben, da fortwährend Wasser durch Ausscheidung von Schweiß und Urin verloren geht. Auf diese Wasserverluste können wir nicht verzichten, da sie der Temperaturregulation beziehungsweise der Elimination von Giftstoffen dienen. Durch Durst erhalten wir vom Gehirn das Signal, Flüssigkeit aufzunehmen, bekanntermaßen sind dies um die zwei Liter pro Tag. Ebenso viel wird mit dem Urin wieder ausgeschieden.

 

Haut

 

Die Rolle der Haut als größtem unserer Organe ist nicht zu unterschätzen, sie macht inklusive Unterhaut etwa ein Fünftel des Körpergewichts aus! Sie grenzt unseren Körper gegen äußere Einflüsse ab und ist wesentlich an der Temperaturregulation sowie am Wasserhaushalt beteiligt. Außerdem ist sie Sitz unseres Tastsinnes.

 

Immunsystem

 

Eines der komplexesten Systeme im menschlichen Körper dient der Abwehr von Erkrankungen. Zu jedem Zeitpunkt sind wir von unzählbaren Mikroorganismen und Giften umgeben, die uns potenziell krank machen können. Unser Immunsystem ist zum Teil angeboren, ein wichtiger Teil ist jedoch das sogenannte erworbene Immunsystem, das lebenslang lernfähig ist. So kann es uns sogar vor bisher unbekannten Erregern schützen! In seiner Komplexität ist das Immunsystem längst nicht gänzlich verstanden und erforscht. Im breiten Spektrum der Komplementärmedizin ist es ein wichtiges Anliegen, Wege zu finden, den menschlichen Körper robuster und vitaler zu machen.

 

Bewegungsapparat

 

Damit sind Knochen, Gelenke und Muskeln gemeint. Zusammen ermöglichen sie uns, eine Bandbreite von Bewegungen auszuführen. Wir können kilometerweit laufen, können Höhenunterschiede bewältigen und mit unseren Händen komplizierte Dinge bauen. Die notwendige Koordination der mehr als 200 Knochen, der etwa 140 Gelenke und 656 Muskeln ermöglicht das Gehirn als Steuerzentrale.

 

Gehirn und Sinnesorgane

 

Wie können die Gehirnzellen uns das Denken und Fühlen ermöglichen? Wie können wir damit Entscheidungen treffen, eine Moral entwickeln, verschiedene Stimmungen entstehen? Mit unseren Sinnesorganen können wir unsere Umwelt farbig sehen. Wir können feine Tonnuancen unterscheiden, was uns den Genuss von Musik ermöglicht. Über unseren Geruchssinn können wir die Genießbarkeit von Speisen beurteilen, Wohlgerüche können unsere Stimmung positiv beeinflussen, üble Gerüche uns vor einer potenziellen Gefahr warnen.

 

Fazit

 

Da die Organsysteme unseres Körpers durch den normalen Alterungsprozess sowie durch Erkrankungen an Leistungsfähigkeit einbüßen können, ist es umso wichtiger, damit bewusst fürsorglich umzugehen. Dies können wir durch regelmäßige Bewegung, ausreichend Erholung, geistiges Training und eine möglichst gesunde Ernährung unterstützen.