Knie Tape Massage Kniescheibe rausgesprungen Wie lange bis zur Erholung

Kniescheibe rausgesprungen: Wie lange bis zur Erholung?

Die Kniescheibe, auch Patella genannt, ist ein wesentlicher Bestandteil der Kniefunktion und der Fähigkeit, das Bein zu strecken. Wenn Sie im Rahmen von Sport beispielsweise einen Unfall erleiden, besteht die Chance, dass die Kniescheibe herausspringt (wenn Sie sich beispielsweise beim Fußball ungeschickt anstellen).

 

 

Meistens tritt eine Luxation aufgrund einer Verdrehungsverletzung bei jemandem auf, der für eine Luxation mit anatomischen Variationen prädisponiert ist. In den allermeisten Fällen kommt die Patella zur Außenseite des Knies heraus, sie kann aber auch nach innen gehen. Es gibt zahlreiche Gründe, warum dies passieren kann, darunter anatomische Variationen, Muskelungleichgewicht, Traumata, und andere. In diesem Beitrag möchten wir erklären, wie lange es dauert, bis Sie sich von der Patellaluxation erholen können. Hinweis: Dieser Beitrag ist keine fachmedizinische Beratung – bitte konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen Ihren Arzt!

 

Was ist eine Patellaluxation (herausgesprungene Kniescheibe)?

 

Eine dislozierte Patella tritt auf, wenn die Kniescheibe vollständig aus ihrer normalen Ausrichtung/Position verschoben ist. Bei einem normalen Knie sitzt die Kniescheibe in einer Rille am unteren Ende des Femurs. Die häufigste Richtung für eine dislozierte Patella ist seitlich oder zur Außenseite des Knies. Eine ausgerenkte Kniescheibe wird hauptsächlich durch ein traumatisches Ereignis wie eine Verdrehung oder einen direkten Schlag auf den Kniebereich verursacht. Dabei werden die Muskeln und Bänder an der Innenseite des Knies überdehnt und beschädigt. Lesen Sie auch: Osteoporose: Weiche Knochen ab 40?

Was sind Symptome einer ausgerenkten Kniescheibe?

 

Das häufigste Symptom einer Patellaluxation sind Knieschmerzen. Wenn Sie eine Patellaluxation haben, werden Sie wahrscheinlich einen stechenden Schmerz in Ihrem Knie spüren. Sie können zum Zeitpunkt der Verletzung auch ein Knacken oder Knacken spüren. Ihr Knie kann deformiert aussehen und sich instabil anfühlen. Sie können auch Schwierigkeiten haben, Ihr Bein zu strecken. Weitere Symptome sind:

 

  • Schmerzen
  • Instabilität
  • Schwellung
  • Unfähigkeit, das verletzte Bein zu belasten
  • Schwierigkeiten beim Strecken des Knies oder Unfähigkeit, das Bein zu strecken

 

Rehabilitation – Wie lange dauert die Genesung der Patellaluxation?

 

Normalerweise werden Sie gebeten, ein gut überwachtes Rehabilitationsprogramm für zwischen sechs Wochen bei einer Subluxation und bis zu sechs Monaten bei einer Luxation zu versuchen. Ihr Arzt und Physiotherapeut kann Ihnen dabei helfen, ein individuelles Rehabilitationsprogramm zu entwickeln, das für Sie am besten geeignet ist. Sie beginnen langsam mit Bewegungsübungen und fahren mit Dehnübungen fort.

 

 

In den meisten Fällen sprechen die Patienten auf eine nichtoperative Behandlung an. Die meisten Menschen können innerhalb einer Woche damit beginnen, die Muskeln und Sehnen um die Kniescheibe herum zu dehnen. In den meisten Fällen müssen Sie die Übungen, die Sie in der Physiotherapie gelernt haben, Ihr ganzes Leben lang fortsetzen. Nach einer Luxation wird das Knie für vier bis sechs Wochen ruhiggestellt. Tipp der Redaktion: Fit im Alter: So geht es!

 

 

Nach einer Subluxation wird die Bewegung wieder aufgenommen, wenn der Schmerz so weit abnimmt, dass er erträglich wird. Im Allgemeinen können die meisten Menschen innerhalb einer Woche nach einer Subluxation mit Bewegungs- und Kräftigungsübungen beginnen. Die physikalische Therapie nach einer Kniescheibenluxation folgt einem allgemeinen Muster. Es beinhaltet oft eine aufwändige tägliche Dehnungsroutine, die dazu beiträgt, dass die Muskeln gleichmäßig an Ihrer Kniescheibe ziehen.

 

Wie ein Arzt eine ausgerenkte Kniescheibe behandeln kann

 

Sobald Ihr Arzt eine ausgerenkte Kniescheibe diagnostiziert, erstellt er einen individuellen Behandlungsplan. Wenn Ihre Luxation leicht ist und es die erste ist, die Sie erlebt haben, kann der Behandlungsplan wie folgt aussehen.

 

  • Krücken, um das Knie zu entlasten
  • Physiotherapie, um das Knie zu stärken
  • Knie-Orthese für 3-4 Wochen

 

Eine erste Patellaluxation setzt Sie oder Ihr Kind einem Risiko für nachfolgende Luxationen aus. Wenn Ihr Azrt glaubt, dass ein Risiko für spätere Luxationen besteht, empfiehlt er womöglich ein Korrekturverfahren, das als Patellastabilisierung bezeichnet wird. Auch interessant: Das Wunderwerk menschlicher Körper – das leistet unser Körper täglich.

 

Eventuell ordnet Ihr Arzt eine minimal-invasive arthroskopische Operation an, um das Trauma zu minimieren und die Genesungszeit zu verkürzen. Welche Technik er auch anwendet, das Ziel besteht darin, die Kniescheibe in ihrer Rinne zu halten und das Risiko zukünftiger Ausrenkungen zu minimieren.

 

Ist eine ausgerenkte Kniescheibe schmerzhafzt?

 

Der schmerzhafteste Teil der Luxation ist der Zeitpunkt, an dem die Patella aus ihrer normalen Ausrichtung verschoben wird. Dieser Schmerz wird dramatisch verringert, sobald das Bein gestreckt wird. Dadurch kann die Patella in ihre normale Ausrichtung zurückkehren.

 

Schmerz ist für jeden Einzelnen subjektiv, aber die meisten Patellaluxationen können mäßige Schmerzen verursachen. Die Verletzung selbst verursacht in der Regel eine Entzündung des Kniegelenks. Höchstwahrscheinlich wird ein Arzt Entzündungshemmer und Schmerzmittel verschreiben, um während der Genesung zu helfen.